Zum Inhalt springen

FÜR SCHÖNHEITUND GESUNDHEIT

 

Das Wasser des Toten Meeres ist so salzig,

dass man beim Schwimmen nicht untergeht.

Das Salz und die anderen Mineralien sind sehr gesund für die Haut.

Das wussten die Menschen schon vor über 2.000 Jahren.

Sie nutzten Heil-Pflanzen und Mineralien aus der Gegend,

um sich zu verschönern.

 

Berühmt war zum Beispiel die Balsam-Pflanze.

Aus ihr wurde Parfüm gemacht,

aber auch Medikamente und Kosmetik.

 

Schon damals wurden Bade-Anlagen gebaut.

Sie lagen am Toten Meer und an heißen Quellen,

die es in der Umgebung gibt.

 

Personen stehen am Ufer des Toten Meeres und haben sich mit Mineralschlamm eingerieben.
Menschen mit Mineral-Schlamm auf der Haut © i-stock

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
cc_accessibilitySpeichert den Zustand der Barrierefreiheit-Einstellungen1 Tag