Jump to content

FÜR SCHÖNHEIT UND GESUNDHEIT

Das Wasser des Toten Meeres ist so salzig,

dass man beim Schwimmen nicht untergeht.

Das Salz und die anderen Mineralien sind sehr gesund für die Haut.

 

Das wussten die Menschen schon vor über 2.000 Jahren.

Sie nutzten Heil-Pflanzen und Mineralien aus der Gegend,

um sich zu verschönern.

 

Berühmt war zum Beispiel die Balsam-Pflanze.

Aus ihr wurde Parfüm gemacht,

aber auch Medikamente und Kosmetik.

Schon damals wurden Bade-Anlagen gebaut.

 

Sie lagen am Toten Meer und an heißen Quellen,

die es in der Umgebung gibt.

Auch das Quell-Wasser enthält Mineralien,

die gut für die Gesundheit sind.

Viele Besucher aus Nah und Fern machten die Gegend reich.