Jump to content

FORSCHUNG

Früher reisten viele Menschen wegen ihrer Religion ans Tote Meer.

Sie wollten die Orte sehen, die in ihrem Glauben heilig sind.

 

Vor rund 250 Jahren kamen erste Forscher in das Gebiet.

Sie haben die Gegend vermessen und in Karten eingezeichnet.

 

Später wurden alte Gegenstände ausgegraben.

Vor allem an den Orten, die in der Bibel

und in anderen heiligen Schriften vorkommen.

 

Heute arbeiten Forscherinnen und Forscher

vieler Länder zusammen.

Denn es gibt am Toten Meer viele Orte,

die für die Geschichte wichtig sind.

Sie sollen gut geschützt werden.